Net­zw­erk

Die Fre­unde der Pracht­gu­ramis bilden ein erdumspan­nen­des Netzwerk

Man kann nicht über Prachtgurami-​Aquaristik reden, ohne über diejeni­gen zu sprechen, die sie betreiben. Das Parosphromenus-​Project bemüht sich seit seiner Grün­dung darum, sie in einem großen Net­zw­erk zu sam­meln. Dieses Net­zw­erk der Prachtgurami-​Freunde erstreckt sich heute (2011) auf 16 Län­der in drei Kon­ti­nen­ten (Europa, Asien und Amerika).

Die Kom­mu­nika­tion dieser Aquar­i­aner ist bei Fis­chen, die sel­ten, vom Ausster­ben bedroht und erhal­tungswürdig sind, notwendig. Sie ist nicht immer klein­räu­mig möglich, aber wo sich solche kleinen Zellen von nahe beieinan­der wohnen­den engagierten Parofre­un­den bilden, ist sie beson­ders nüt­zlich und lohnend. Debken Sie zum Beispiel daran, dass ab und zu eine Teil eines Paares aus­fällt und Sie Ersatz brauchen. Oder einen Zuch­tansatz für Moina oder Grindal oder jeman­den, der Ihnen Jung­fis­che abn­immt, bei dem Sie aber ziem­lich sicher sind, dass diese in gute Hände kom­men: bei einer Per­son, die sie später weit­erzuzüchten sich bemühen wird. Ver­suchen Sie also, in Ihrer Nähe weit­ere Parofre­unde aus­findig zu machen oder andere, am Beson­deren inter­essierte Aquar­i­aner für die Pracht­gu­ramis zu begeis­tern. Wir bemühen uns, her­bei durch Hin­weise und Auskün­fte zu helfen.

Der Nor­mal­fall wird aber sein, dass Sie sich ein bißchen wie in der Dias­pora vorkom­men wer­den, umgeben von Trock­en­fut­ter– und Leitungswasser-​Aquarianern. Dann ist Kom­mu­nika­tion fast noch wichtiger, und hier­für bieten wir unser Forum an. Je mehr Aquar­i­aner von dieser Möglichkeit erfahren, sich mit Gle­ich­gesin­nten ohne Sprachbeschränkung auszu­tauschen und von ihren Erfahrun­gen zu ler­nen, desto mehr wer­den sich dafür inter­essieren, unser Net­zw­erk zu ver­stärken. Denn sie sehen, dass es jetzt Hil­festel­lung für Men­schen gibt, die gern bei der Erhal­tungsar­beit für diese schö­nen Fis­che mit­machen möchten, aber auf sich allein gestellt vielle­icht nicht wis­sen, woher sie die Fis­che bekom­men sollen, wen sie bei Prob­le­men befra­gen kön­nen und woher vielle­icht Ersatz kommt, wenn Ersatz notwendig wer­den sollte. Pracht­gu­ramis lassen sich bei nicht zu kaltem und nicht zu heißem Wet­ter besser als viele andere Fis­che mit einem schnellen Post­paket ver­schicken, da sie ruhig und gewohnt sind, auf kleinem Raum zu leben. Außer­dem haben sie ein Labyrinth, das sie im Not­fall auch éin­set­zen können.

Beson­ders inter­essiert uns, das Net­zw­erk der Fre­unde in den Heimat­ge­bi­eten unserer Fis­che auszubauen. Natür­lich ist die Aquar­is­tik dort nicht so ver­bre­itet wie in den Indus­trielän­dern, beson­ders in Europa oder den USA. Aber es gibt in Malaysia und Indone­sien immer mehr Men­schen, die die große Zer­störung ihrer natür­lichen Umge­bung als das empfinden, was sie ist: Nicht die Ver­heißung einer besseren Zukunft, Wohl­stand und Leben­skom­fort, son­dern den Ver­lust der reichen biol­o­gis­chen Vielfalt ihrer Heimat. Als Prachtgurami-​Project ver­suchen wir nicht nur, schöne kleine Aquar­ien­f­siche zu erhal­ten, son­dern Ein­fluss zu gewin­nen auf diese Entwick­lung, die kein Schick­sal ist, son­dern reine Macht­poli­tik. Dabei helfen uns alle, die erken­nen, wie schön vieles ist, was die meis­ten Men­schen nie wahrnehmen, weil es für sie zu klein, von zu geringem materiellem Wert oder ein­fach nicht sicht­bar ist, weil es unter der Wasser­ober­fläche ver­bor­gen lebt. Deshalb sind uns ins­beson­dere alle Men­schen willkom­men, die dort, vor Ort, die große Zer­störung miter­leben und miter­lei­den. Sie helfen uns, aus einem reinen Aquar­i­an­er­net­zw­erk ein glob­ales Net­zw­erk von Betrof­fe­nen zu machen.

Das Parosphromenus-​Project ver­sucht daher, das Net­zw­erk der Parofre­unde weiter auszubauen und immer enger zu knüpfen. Schreiben Sie uns, wenn Sie dabei sein möchten!

(PF)

X

Right Click is Disabled

Please respect our image usage rights and do not copy the images found on this web­site with­out prior per­mis­sion. Thank You — The Parosphromenus Project Staff